Römersteinturm

Römerstein

Meine Heimat.

Römersteinturm

Der Römersteinturm ist das Wahrzeichen der Gemeinde Römerstein und auch der Namensgeber. Er wurde 1912 auf der höchsten Erhebung der Mittleren Alb (874 m) errichtet und besteht aus einer verschalten Holzkonstruktion auf massivem Sockelgeschoss. Der Turm hat eine Höhe von 28 m. Auf der Aussichtsplattform sind Orientierungstafeln angebracht. Bei klarer Sicht kann man sogar bis zu den Alpen sehen.

Der Name geht nicht auf die Römer zurück, sondern auf eine Familie Rem, die schon 1356 genannt wurde. Schon 1899 wurde ein nicht mehr gebrauchtes Vermessungsgerüst als begehbare Aussichtsplattform hergerichtet, das jedoch schon 1904 wegen Witterungsschäden abgebrochen wurde. Für den zu bauenden Turm wurde eifrig um Spenden geworben. Im Sommer 1912 konnte dann der neue Turm bei 9.500,- Mark Baukosten eingeweiht werden.

Am Fuße des Turms befinden sich zwei Grillstellen sowie eine große Wiese.

In der Wanderzeit (April - November) ist der Turm samstags, sonntags sowie an Feiertagen geöffnet. Ansonsten erhalten Sie einen Schlüssel bei:
  • Bürgermeisteramt Böhringen, Telefon 07382 9398-0
  • Verwaltungsstelle Donnstetten, Telefon 07382 384
  • Gasthof Hirsch, Böhringen, Telefon 07382 9397-0
  • Skilift bzw. Bobbahn Donnstetten, Telefon 07382 609
  • Gasthof Löwen, Zainingen, Telefon 07382 396
  • Metzgerei Schwenkedel/Gasthaus Engel, Telefon 07382 388