Römerstein

Meine Heimat.

Lebenslage

Sicherheit im Reiseland

Als Richtlinie für die Sicherheit in Ihrem Reiseland können die Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes dienen. Dort finden Sie neben allgemeinen Angaben zu Ihrem Urlaubsland (z.B. Einreisebestimmungen, Zollvorschriften, medizinische Hinweise) auch Informationen rund um die Sicherheitslage (z.B. zur Gefahr von Terroranschlägen und Unruhen oder Kriminalität). Beachten Sie, dass sich die Lage vor Ort oft unvorhergesehen ändern kann.

Das Auswärtige Amt kann für bestimmte Länder oder Teilgebiete Reisewarnungen erlassen. In diesem Fall sollten Sie von Reisen in das betroffene Land absehen. Gründe für Reisewarnungen können beispielsweise Kriege oder der großflächige Ausbruch von Seuchen sein.

Tipp: Das Auswärtige Amt hat die Broschüre "Kleiner Ratgeber für Ihre Urlaubsplanung - Wir wollen, dass Sie sicher reisen." herausgegeben. Darin finden Sie allgemeine Hinweise und Tipps zur Reiseplanung sowie Anregungen für sicheres Verhalten im Urlaubsland.

Was Sie tun können, wenn Sie im Ausland in eine Notlage geraten, erfahren Sie im Kapitel "Probleme und Hilfen unterwegs".

Sicherheitstipps der Polizei finden Sie auch im Faltblatt "Langfinger machen niemals Urlaub" im Internetangebot der Polizeilichen Kriminalprävention.

Darüber hinaus finden Sie im Faltblatt "Kleine Seelen, große Gefahr" Hinweise, wie Sie mithelfen können, Kinder in Urlaubsländern vor Kindersextourismus zu schützen.

Versicherungsschutz

Auch auf einer gut geplanten Reise kann sich Unvorhergesehenes ereignen. Sie können sich gegen viele Eventualitäten finanziell absichern, indem Sie beispielsweise folgende Versicherungen abschließen:

Übergeordnete Lebenslage: Reisevorbereitung